Partnerhochschulen

Deutsch-chinesische Bildungskooperationen

Seit dem Wintersemester 2002 bzw. 2003 führt die FOM an zwei chinesischen Studienzentren den deutschsprachigen Studiengang Wirtschaft durch, der den Teilnehmern zunächst den Abschluss Diplom-Kaufmann / -frau (FH) ermöglichte und heute den Erwerb des Bachelor of Arts im Studiengang Business Administration vorsieht. Ein Studienzentrum liegt in Taiyuan auf dem Campus der Shanxi University of Finance & Eonomics (SXUFE). Das zweite Studienzentrum nahm im September 2003 in Tai´an (Provinz Shandong) den Studienbetrieb in Kooperation mit der Shandong Agricultural University (SDAU) auf.

Im Rahmen des englischsprachigen Masterprogramms startet die FOM seit dem Wintersemester 2011/12 zwei weitere Kooperationen mit  dem College of Mobile Telekommunications, Chongqing University of Posts and Telecom und dem Beijing Institute of Petrochemical Technology.

Im Jahr 2015 werden zwei weiteren neuen Kooperationsprogramme beginnen: das Ing. Programm "Elektrotechnik & Informationstechnik" mit der Shenyang University und das englischsprachiges Bachelor-Programm "Business Administration" mit der Wuhan Business University.

Shanxi University of Finance and Economics

Kooperationsstudienprogramm der 1. Stunde in der NRW-Partnerprovinz Shanxi

Die Shanxi University of Finance and Economics (SUFE) wurde im Jahr 1951 gegründet und zählt zu den ältesten Hochschulen im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich in China. Die Schwerpunkte liegen in den Fachrichtungen Wirtschaft, Management und Jura. Insgesamt hat die SUFE rund 15.000 Studierende,  davon 11.000 Bachelor-Studierende und knapp 4.000 Master-Studierende. Die SUFE befindet sich in Taiyuan, der Hauptstadt der Provinz Shanxi, und hat drei Campus Wucheng, Yingze und Pingyang. Die SUFE verfügt über mehr als 1000 Lehrende, davon ca. 380 Professoren.

http://www.sxufe.edu.cn/

Shandong Agricultural University

Bildungsexzellenz made in Shandong

Die Shandong Agricultucal University (SDAU) befindet sich in der Stadt Taian am Fuße des heiligen Tai-Berges. Die SDAU ging aus dem Shandong High Agricultural Institute hervor, welches im Jahr 1906 gegründet wurde. 1983 wurde die Universität in Shandong Agricultural University umbenannt. Die Schwerpunkte liegen in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Biowissenschaft, Ingenieurwissenschaft und Wirtschaftwissenschaft. Insgesamt hat die SDAU ca. 32.000 Studierende, davon 29.000 Bachelor-Studierende und 3000 Master-Studierende bzw. Doktoranden. Rund 2000 Dozenten lehren an der SDAU, davon sind 650 Professoren.
 
http://www.sdau.edu.cn/

College of Mobile Telekommunications, Chongqing University of Posts and Telecom

Studieren in der größten Stadt Chinas

Das College of Mobile Telekommunications der Chongqing University of Posts and Telecom wurde im Jahr 2000 gegründet und ist eine vom chinesischen Bildungsministerium genehmigte Hochschule. Das College befindet sich in der autonomen Stadt Chongqing, welche die größte Stadt Chinas ist. Aktuell verfügt das College über 28 Fächer, unter denen elektronische Informatik, Computerwissenschaft, Automatisierung, Wirtschaftslehre und Fremdsprachen die Schwerpunkte sind. Insgesamt hat das College 12300 Studierende und 655 Lehrkräfte, davon sind 239 Professoren.

http://www.cqyti.com/

Beijing Institute of Petrochemical Technology

Studieren in der Hauptstadt Chinas

Das Beijing Institute of Petrochemical Technology (BIPT) befindet sich in Peking, der Hauptstadt Chinas. Das BIPT im Jahr 1978 gegründet und zählt zu den wichtigsten Hochschulen in China mit dem Schwerpunkt Petrochemie. Das BIPT hat 13 Institute und verfügt über 25 Bachelorstudiengänge, darunter sind Petrochemie, Maschinenbau, Elektrotechnik, Materialwissenschaft, technische Betriebswirtschaftslehre die Schwerpunktfächer. Insgesamt hat das BIPT 7500 Studierende und 790 Lehrkräfte, davon sind 470 Hauptberufler.

http://www.bipt.edu.cn/

Shenyang University

Erste Kooperation im Ingenieurbereich

Die Shenyang University ist eine bedeutende Hochschule in der chinesischen Provinz Liaoning. Die Hochschule befindet sich in der Provinzhauptstadt Shenyang, welche aufgrund ihres industriellen Hintergrundes als „Ruhrgebiet des Ostens“ bekannt ist.

Die Shenyang University hat eine langjährige Geschichte und wurde bereits im Jahr 1906 gegründet. Heutzutage ist die Shenyang University zu einer Volluniversität geworden und verfügt über rund 1.200 Hochschullehrer.  Zurzeit sind mehr als 30.000 Studierende dort eingeschrieben. 

http://www.syu.edu.cn

Wuhan Business University

Internationales Studieren in Wuhan

Die Wuhan Business University  ist eine junge und in der Stadt Wuhan angesiedelte Hochschule. Die Stadt Wuhan ist die Provinzhauptstadt der chinesischen Provinz Hubei. Die Wuhan Business University konzentriert sich mit ihrem praxisorientierten Studienangeboten auf das Fachbereich Wirtschaft & Management. Darüber hinaus legt die Wuhan Business University viel Wert auf die Kooperation mit Unternehmen und unterhält zahlreiche internationale akademische Kooperation. Aktuell hat die Hochschule mehr als 10.000 Studierenden und ca. 650 Hochschullehrer.

http://www.whcsc.edu.cn/

Ansprechpartner

Lin Liu M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
Tel.: 0049 201 81004 418
E-Mail: lin.liu@fom.de

Prof. Dr. Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
Tel.: 0049 201 81004 327
E-Mail: axel.mueller@fom.de

Broschüre

Video

Video: 10 Jahre China Programm auf Deutsch

Das China Programm der FOM
5:29 Min

Video: China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM
3:26 Min