Exkursion zur DITIB-Merkez Moschee in Duisburg

»Oh, I am the only woman in this cafe« bemerkte überrascht die FOM-Masterstudentin Zhou Yang im Bistro der Merkez Moschee im Duisburger Stadtteil Marxloh. Zusammen mit 16 weiteren chinesischen Masterstudierenden der FOM wartete Sie dort  an diesem Novemberfreitag auf eine Moscheeführung und sah viele Männer, die aus dem Gebetsraum ins Cafe strömten. 

»Hauptsächlich Männer kommen derzeit zu uns zum Gebet in die Moschee, aber unser Ziel ist es, dass auch immer mehr muslimische Frauen unser Angebot wahrnehmen und am Gemeindeleben in und rund um die Moschee teilnehmen«, erklärt später bei der Führung Frau Zehra Yilmaz, Leiterin der Bildungs- und Begegnungsstätte DITIB. »Deshalb organisiere ich auch regelmäßig Veranstaltungen speziell für Frauen. » Viele der religiös bedingten architektonischen Besonderheiten einer Moschee wie die Gebetsnische (Mihrab) und die Predigtkanzel (Mimbar) waren neu für die Studierenden, die noch nie in einer Moschee gewesen sind und begeistert von der prachtvollen Ausstattung des Gebetsraums im neo-osmanischen Stil waren.  Doch nicht nur die andächtige Stille beim kurzen Nachmittagsgebet, das Sie beobachten durften, beeindruckte die Studierenden sehr. Auch die Tatsache, dass die Begegnungsstätte nicht nur ein Ort des Gebetes sondern mit Bibliothek, Jugendraum und Cafe auch ein vielbesuchter gesellschaftlicher Treffpunkt für Fortbildungen, Feiern, Integrationsarbeit ist, verdeutlichte die wichtige soziale Funktion der DITIB-Merkez Moschee  für das Leben und die Annäherung von Muslimen und nicht-Muslimen in Duisburg.

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Wissenschaftlicher Direktor Wirtschaft & Management
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM