FOM in China auf Exkursionskurs

Shenyang University, Wuhan Business Universitiy, Shangdong Agricultural University, Shanxi University of Finance & Economics: Bei einer sechstägigen Reise durch China hat eine FOM Delegation vier Partnerhochschulen besucht, bestehende Zusammenarbeiten ausgebaut und gleichzeitig neue Kontakte geknüpft. Mit dabei waren u.a. Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier, Lin Liu (Direktorin derGerman-Sino School of Business & Technology) und Prof. Dr. Reiner Dudziak (ehemaliger Präsident der Hochschule Bochum und wissenschaftlicher Direktor Ingenieurwesen an der German-Sino School).

 

Höhepunkt der gemeinsamen Tour de Chine: der Besuch an der Wuhan Business University. „Die Vize-Rektorin, Prof. Dr. Meng Liu, zeigte sich beeindruckt von dem Erfolg, den wir in den vergangenen zwölf Jahren mit unseren Partnerhochschulen in Taian und Taiyuanerzielt haben“, berichtet Prof. Dr. Hermeier. „Deshalb starten wir zum September 2015 ein gemeinsames Bachelor-Programm für chinesische Abiturienten.“ Das Besondere: Anders als bei den Kooperationsstudiengängen mit der Shanxi University of Finance and Economics und der Shandong Agricultural University werden die Dozenten der Wuhan Business University ebenfalls eingebunden. Prof. Dr. Hermeier: „Bisher war es immer so, dass die Lehrenden der FOM die Fachmodule bestritten haben. Im neuen Modell sollen auch die chinesischen Dozenten eine Hauptrolle spielen.“

Eine weitere Station der China-Reise war die Shenyang University. Dort startet zum September 2015 der Kooperationsstudiengang „Elektrotechnik und Informationstechnik“ mit dem Abschluss „Bachelor of Engineering“. In den Gesprächen mit Prof. Feng Li, dem Rektor der Shenyang University, wurde sowohl über den Studienverlauf als auch über Erfahrungen mit Ingenieurstudiengängen gesprochen.

Zum Abschluss der Reise machte die FOM Delegation Halt bei den langjährigen Kooperationspartnern in Taian und Taiyuan. Schwerpunkt der Gespräche: die Ergebnisse der chinesischen Akkreditierung, die durch die zuständigen Bildungsbehörden vorgenommen wurden. An der Shanxi University ging es darüber hinaus um das Thema Dozentenaustausch. Beide Hochschulen haben sich darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zu intensivieren und dadurch die Lehrqualität weiter zu optimieren. Mit der Shangdong Agricultural University wurde zudem vereinbart, dass eine Delegation der chinesischen Hochschule Ende Mai zu weiteren Gesprächen nach Essen reist.

„Der Besuch hat gezeigt: China entdeckt und schätzt das deutsche Modell Fachhochschulen“, lautet Prof. Dr. Hermeiers Bilanz. „Bislang lag der Schwerpunkt der universitären Ausbildung auf der Theorie. Jetzt wird eine bessere Praxisorientierung der Studiengänge angestrebt, damit der Transfer des vermittelten Wissens in die Berufspraxis besser gelingt.“ Das sei für die FOM ein guter Ausgangspunkt, um bereits laufende Projekte zu optimieren und neue Projekte zu initiieren. „Dadurch können wir unseren Weg der Internationalisierung in der Ausbildung der Studierenden erfolgreich fortsetzen.“

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM