Multikulti zum Anfassen

Schöne Aktion im Essener Südostviertel: Vor dem Bürgerbegegnungs-zentrum an der Storpstraße 9 haben Anwohner verschiedener Nationalitäten Einblicke in ihre Kultur gewährt – und zwar, indem sie ein Wohnzimmer aus ihrem Heimatland nachgebaut haben. Mit dabei: Master-Studierende der FOM German-Sino School of Business and Technology. Sie haben Zimmer im Wohnheim in der Franziskanerstraße und beteiligen sich regelmäßig an Projekten rund um Storp 9.

Neben dem typischen Mobiliar hatten die chinesischen Studierenden auch jede Menge kulinarischer Kleinigkeiten mitgebracht – von Baozi (gefüllten Teigtaschen) über Mohnkuchen bis zu Tangyan (Klößchen aus Klebreis). Sie beantworteten alle Fragen rund um die Kultur ihres Heimatlandes und sahen sich auch neugierig in den Wohnzimmern ihrer Nachbarn um. „Es war schön zu sehen, dass sie ganz offensichtlich in ‚ihrem Stadtteil‘ angekommen sind“, sagt Ron Eisleben von der FOM German-Sino School. „Sie führen im Storp 9 zum Beispiel auch öfter kleine Workshops rund um die chinesischen Sprachen durch.“

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM