Werksbesichtigung beim Hidden Champion – Chinesische Masterstudierende entdecken einen deutschen Weltmarktführer aus Ennepetal

„Jeden Morgen im Hörsaal dabei und doch fast unsichtbar!“ Auch wenn alle der 9 chinesischen Masterstudierenden der FOM bei dieser Formulierung wahrscheinlich zunächst an Ihr persönliches Handy dachten, wurde beim einführenden Vortrag vor Ort in Velbert-Neviges von Frau Barbara Lemke, Mitarbeiterin der Abteilung für Marketing Deutschland von Dorma, schnell klar, dass das Unternehmen Dorma aus Ennepetal im Zuge seiner über 100-jährigen Firmengeschichte es weltweit mit seinen Produkten in die Türen vieler öffentlicher Gebäude und Unternehmenszentralen geschafft hat. Nicht zuletzt sogar die Türen des aktuell höchsten Gebäudes der Welt, dem weltberühmten Burj Kalifa in Dubai, sind auf den oberen Etagen mit Edelstahl-Türdrückern in Palmblattform von Dorma ausgestattet. Doch bei Dorma ist so eine Art der Sonderanfertigung eigentlich gar nichts Besonderes, da gerade Sonderanfertigungen Dorma’s Geschäft sind. Ob Türdrücker, Sicherheitstechniken oder automatische Türöffner – Dorma fertigt hochqualitative individuelle Lösungen für gesamte Gebäude.

Wie diese gerade bei Architekten, Ingenieuren und ausführenden Handwerkern beliebte hohe Qualität der Produkte aus Edelstahl und Aluminium erreicht wird, davon machten sich die Studierenden aus Fernost im Anschluss an Frau Lemkes Vortrag dann persönlich bei einer Werksführung ein ziemlich genaues Bild. Von der Gießerei bis zur Verpackung der aufwendig geformten und polierten Metallprodukte beobachteten sie jeden Arbeitsschritt genau und lernten gleichzeitig noch anschaulich die Arbeitstechniken des Lean Management in der Produktionslogistik kennen.

Bei der Besichtigung wurde auch klar, dass z. B. ein Türdrücker aus Aluminium etwa gleich viel wie ein solcher aus Edelstahl kostet, da das Schleifen des Aluminiums wesentlich aufwendiger als beim Edelstahl ist, so dass der Kostenvorteil des Rohmaterials Aluminium im Zuge der Bearbeitung bildlich gesprochen nahezu weggeschliffen wird.  Höhepunkt der Besichtigung war dann noch ein aus einem Stück gegossener, leicht in sich gedrehter ovaler originaler Türdrücker des Burj Kalifa, den die Studierenden in die Hand nehmen konnten, ohne bis nach Dubai fliegen zu müssen.

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM