Huānyíng guānglín! Rund 420 chinesische Studierende in Essen eingetroffen

Mit einer feierlichen Semestereröffnung werden heute rund 420 chinesische Studierende in Essen begrüßt. Die jungen Chinesinnen und Chinesen wollen in den nächsten zwei Semestern hier ihren Bachelor-Abschluss erlangen. Das funktioniert jedoch nicht ohne umfassende Betreuung. 

Bereits zum 12. Mal empfängt die FOM German-Sino School of Business & Technologyim Rahmen des Kooperationsstudiengangs Business Administration chinesische Studierende aus Taian und Taiyuan. Nach einem 12-monatigen Deutschstudium haben sie in ihrer Heimat zunächst vier Semester in deutscher Sprache studiert, unterrichtet von Dozenten der FOM und unterstützt durch deutsche Studierende, die als Tutoren bei der Vor- und Nachbereitung des Stoffes helfen. Lin Liu, Direktorin der German-Sino School: „In China sind die Studierenden schon mit ihrem chinesischen Bachelor-Studium in der Schlussphase, so dass sie sich in den kommenden zwei Semestern ganz auf den deutschen Abschluss konzentrieren können.“

Diese Herausforderung ist für die jungen Chinesinnen und Chinesen ohne umfassende Betreuung jedoch kaum zu leisten. Die Mitarbeitenden des Essener China-Teams haben sie persönlich vom Flughafen abgeholt. In den kommenden Tagen eröffnen sie gemeinsam mit ihnen ein Konto und helfen beim Kauf eines Nahverkehrstickets. Prof. Dr. Axel Müller: „Wir stellen auch sicher, dass die Studierenden krankenversichert sind und dass sie direkt zu Beginn eine umfangreiche Einweisung in den Studienalltag an der FOM erhalten. Zudem machen wir ihnen von Anfang an klar, dass sie sich bei Problemen jederzeit an uns wenden können.“

In den Wochen nach dem Studienstart am 1. August werden die chinesischen Studierenden ihre Patenfamilien kennenlernen. „Wir haben dieses Patenprogramm vor zwölf Jahren ins Leben gerufen. Dabei lassen deutsche Familien die Studierenden hin und wieder an ihrem Alltag teilhaben. Für Chinesen sind das wichtige Erfahrungen, wenn sie beispielsweise mit den Paten auf den Weihnachtsmarkt oder ins Theater gehen oder zu Hause gemeinsam backen oder kochen und dabei gleichzeitig Deutsch üben“, beschreibt Lin Liu.

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM