Chinesische FOM Studierende treffen Düsseldorfer Tischtennis-Star Timo Boll

Besonderes Erlebnis für Huiqiao Tang und Peng Han: Die beiden chinesischen Studierenden der FOM German Sino-School of Business & Technology besuchten jetzt das Tischtennis-Bundesligaspiel zwischen Borussia Düsseldorf und Werder Bremen. Besonders deshalb, weil bei den Düsseldorfern mit Timo Boll einer der in China populärsten deutschen Sportler im Kader steht. Die ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste gewann bei den Olympischen Spielen in diesem Jahr in Rio mit der Mannschaft die Bronzemedaille. 2014 wurde er mit seinem Team Shandong Luneng chinesischer Mannschaftsmeister.

Huiqiao Tang und Peng Han, seit August in Deutschland, spielen beide selber aktiv Tischtennis und trainieren derzeit in der Tischtennisabteilung des DJK Franz-Sales-Haus in Essen. Zusammen mit Studienberater Peter Cornelius erlebten sie einen 3:0 Sieg der Borussia aus Düsseldorf.

Timo Boll ist in China ein Star. Der 35-Jährige kann sich dort ohne Sicherheitspersonal nicht frei bewegen. In Düsseldorf geht das aber noch sehr gut und so nutzen die beiden Studierenden die Möglichkeit und ließen sich mit dem Spitzensportler ablichten.

Für die beiden Studierenden war es ein außergewöhnlicher Nachmittag und eine willkommene Abwechslung zum Studienalltag an der FOM. Für ihre Studierenden organisiert die FOM German SINO-School of Business & Technology im Verlauf der einjährigen Studienzeit in Essen immer wieder verschiedene Aktionen und Exkursionen.

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Studienleitung BBA Essen
+49 201 81004 327

Broschüre der FOM SINO School

Deutsch-chinesisch-englischsprachiger Führungsnachwuchs

» als PDF downloaden

Das China-Programm der FOM Hochschule

China Dozenten- und Tutoren-Workshop an der FOM