Mitarbeiter Portrait: Prof. Dr. Rainer Eigenstetter

Im zweiten Teil der Reihe "Mitarbeiter-Portrait" wird der Gesamtstudienleiter der Standorte in China, Prof. Dr. Rainer Eigenstetter, vorgestellt.

Ein Bayer an der German-Sino School of Business and Technology

Vier Millionen Einwohner hat die Stadt Taiyuan in der chinesischen Provinz Shanxi. Gerade einmal 500 Ausländer leben dort, darunter 250 Koreaner. "Damit fallen wir Europäer sofort auf", schmunzelt Prof. Dr. Rainer Eigenstetter, der nun seit mehr als zehn Jahren dort für die FOM lehrt und seit 2008 wissenschaftlicher Studienleiter für den deutsch-chinesischen Kooperationsstudiengang der FOM mit der Shanxi University of Finance and Economics (SUFE) in Taiyuan ist.

Ein halbes Jahr verbringt der 59-Jährige regelmäßig in China. Sein Arbeitstag ist prall gefüllt - mit Vorlesungen in VWL und BWL und mit Kontakten zum Kooperationspartner. Gefragt ist Eigenstetter außerdem als Ratgeber für seine Kollegen und für die Tutoren. Die Arbeit macht ihm großen Spaß. "Sonst wäre ich nicht so lange geblieben", so der aus dem Isartal stammende Bayer, der nicht nur die Herzlichkeit der chinesischen Studierenden schätzt. "Sie bringen uns Lehrenden immer großen Respekt entgegen, was ich in Deutschland hin und wieder vermisse."

Der Diplom-Volkswirt, der vor seiner FOM-Zeit mehr als 20 Jahre in einer deutschen Großbank als Branchenanalyst und Finanzierungsspezialist gearbeitet hat, hält insbesondere auf "seine" Master-Absolventinnen und -Absolventen große Stücke. "Sie haben einen anspruchsvollen internationalen Abschluss gemeistert, ihre Persönlichkeit weiterentwickelt und heben sich damit aus der großen Masse heraus", so Eigenstetter, der den jungen Chinesen auch immer wieder individuell berufliche Perspektiven aufzeigt. "Ich bin für unsere Absolventen der Onkel mit den guten Tipps", so Eigenstetter.

Geht es nach ihm, liegt sein beruflicher Schwerpunkt auch in den kommenden Jahren in Taiyuan: "Wenn ich gesundheitlich fit bleibe, mache ich weiter", freut sich Eigenstetter auf die Herausforderungen der Zukunft. Und darauf, auch weiterhin auf die bayerische Tradition in China nicht verzichten zu müssen. "Ich habe die traditionelle bayerische Küche in die Shanxi-Provinz gebracht", verrät Eigenstetter. "Schmankerl wie Kartoffelsalat, Semmelknödel oder Fingernudeln sind bei uns an der Tagesordnung."

Carsten Döpp

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Wissenschaftlicher Direktor
+49 201 81004 327