Studierenden-Portrait: Mengni Mi

In der neuen Reihe „Studierenden-Portrait“ wird monatlich ein Studierender der German-Sino School of Business and Technology vorgestellt.

 

Wir beginnen mit der Bachelor-Absolventin Mengni Mi von der Shandong Agricultural University in Taian, die in der letzten Woche ihr Bachelorstudium an der FOM erfolgreich abgeschlossen hat.

Mengni Mi stammt aus Zaozhuang, einer Stadt in der Provinz Shandong. Seit dieser Woche hält sie nun stolz ihr Abschlusszeugnis in den Händen.

Über eine Freundin ihrer Mutter ist sie auf das Kooperationsstudienprogramm aufmerksam geworden. „Das internationale Umfeld des Studiengangs hat mich sehr gereizt. Ich finde es wichtig, auch andere Kulturen kennenzulernen. Dies wurde mir durch das Studium an der FOM ermöglicht. So kenne ich nicht nur die chinesische Kultur, sondern habe auch einen guten Einblick in die deutsche Kultur bekommen. Ich denke, dass mir das später in einem internationalen Unternehmen Vorteile verschaffen kann.“ Aus diesem Grund hat sie sich für das FOM-Programm entschieden und im Jahr 2016 das Studium des Bachelor of Business Administration an der Shandong Agricultural University in Taian aufgenommen. Während des Studiums hat sich die 21-Jährige für den Schwerpunkt „Marketing“ entschieden. Besonders gerne hat sie die Kurse von Frau Layendecker besucht. „Sie war sehr freundlich und herzlich und hat uns viel über Marketing beigebracht.“

Im Jahr 2018 kam Frau Mi dann für die letzten beiden Semester nach Essen an die FOM. Der Unterschied zum Studienalltag in China wurde schnell deutlich. „In China lebt man in einem Wohnheim direkt auf dem Campus. Es gibt Supermärkte und Sportplätze, sodass man alles an einem Ort hat und selten in die Stadt geht.“ In Essen lebt sie nun zusammen mit einer Studienkollegin in einer WG. In ihrer Freizeit genießt sie es besonders, mit Freundinnen in der Natur zu wandern oder in Parks gemeinsam picknicken zu gehen. Abends schauen sie sich gemeinsam Filme an.

Während ihres Aufenthaltes in Essen hat Frau Mi die Gelegenheit genutzt und einige deutsche Städte besucht. Neben Berlin und Hamburg hat es ihr besonders der Kölner Dom angetan. „Ich war fasziniert von der Größe, es ist eine wirklich schöne Kirche.“ Insgesamt ist Frau Mi begeistert von den vielen Museen, die sie in Deutschland besuchen konnte.

Bedingt durch familiäre Gründe wird Frau Mi nun für den Master an die Shandong Agricultural University zurückkehren. „Ich hätte gerne auch den Master an der FOM gemacht, jetzt werde ich aber für einen Master in Ökonomie nach Taian zurückgehen.“

Frau Mi ist sehr dankbar und froh darüber, die Chance eines Studiums an der FOM bekommen zu haben und würde sich immer wieder für diesen Schritt entscheiden.

 

Wir gratulieren Frau Mi herzlich zu ihrem Abschluss und wünschen ihr für die berufliche und persönliche Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Ansprechpartner

Lin Liu
Lin Liu
 M.A.
Direktorin der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004-418
Axel Müller
Prof. Dr.
Axel Müller
Wissenschaftlicher Direktor der German-Sino School of Business & Technology
+49 201 81004 327